Wellness

Aus  der Quelle Boiola in Sirmione, am Grund des Sees vor der Grotte von Catullo sprudelt schwefelhaltiges Quellwasser mit einer Temperatur von über 70 °C. Während einer Bootsfahrt um die Halbinsel kann man die Blasen an die Oberfläche steigen sehen und nimmt den charakteristischen Geruch von Schwefel wahr.

Schon den Römern waren die heilenden Eigenschaften bekannt. Sie kanalisierten die Wasser der Quelle Boiola und verteilten sie in den verschiedenen Bädern, darunter die berühmten Thermen von Catullo, wo viele therapeutische Anwendungen geboten werden, insbesondere bei Beschwerden der Atemwege und des Gehörs.

In der unmittelbaren Umgebung der Thermen können Sie die Skaliger-Burg von Sirmione besichtigen, am See spazierengehen, Wassersport betreiben oder einfach nur entspannen und die Schönheit des Panoramas genießen.

Neben den bekanntesten Anlagen gibt es viele weitere Thermenzentren am Gardasee.

In Lazise ist die Therme von Colà bekannt.

Kommentare sind deaktiviert